RACLETTE MIT GRILLSAUCEN

45 Min.

Leicht

6 Portionen

Raclette mit den Löwensenf Grillsaucen

Raclette mit den Löwensenf Grillsaucen

Zutaten

Fleisch und Wurst:

1,2 kg Fleisch und Wurst (ca. 200 g pro Person), z.B.:

Hühner- oder Putenbrust

Hähncheninnenfilet

Schweineminutensteaks

Schweinemedaillons

Roastbeef

Rinderfilet

Kleine Rostbratwürstchen

Jagdwurst

Bacon

Schinkenwürfel

Fisch und Meeresfrüchte:

Lachs

Garnelen und Shrimps

Surimi

Gemüse und Obst:

Zucchini

Kirschtomaten

Champignons

Kräuterseitlinge

Pfifferlinge

Paprika

Aubergine

Gewürzgurken

Zwiebeln

Broccoli

Frische Ananas

Pfirsiche

Mandarinen (auch aus der Dose)

Kichererbsen

Kindneybohnen

Mais

Beilagen:

Brot

Kartoffeln in Scheiben (gegart)

Pasta (Penne, Spirelli, gegart)

Reis (gegart)

Käse:

1,2-1,5 kg Käse (ca. 200-250 g pro Person), z.B.:

Raclettekäse

Gouda

Emmentaler

Gorgonzola

Mozzarella

Feta

Parmesan

Cheddar

Saucen & Dips:

Löwensenf Grillsaucen

Löwensenf Senf

Guacamole

Aioli

Ketchup

Tsatziki

Pesto

Rezept
  1. Beim Fleisch für’s Raclette sollte darauf geachtet werden, dass die Scheiben und Stücke relativ klein und dünn geschnitten sind, um zu gewährleisten, dass das Bratgut durchgaren kann. Insgesamt sind gut 200 g pro Person ausreichend.
  2. Aufgetauter Fisch sollte unbedingt vorher trocken getupft werden, da dieser beim Braten auf dem Raclette sonst sehr spritzt.
  3. Gemüse und Obst in Scheiben (z.B. Champignons) bzw. in Streifen (z.B. Paprika) schneiden.
  4. Brot und Brötchen in Scheiben schneiden. Kartoffeln vorkochen und anschließend ebenfalls in Scheiben schneiden. Pasta und Reis kochen.
  5. Der Standardkäse für jedes Raclette ist der Original Raclette-Käse. Beim Käse sollte eine Menge von 200 – 250 g pro Person ausreichend sein.
  6. Nicht fehlen dürfen bei einem Raclette Saucen und Dips. Besonders lecker schmecken die Löwensenf Grillsaucen, die je nach Sorte Fleisch, Fisch und Gemüse den letzten Pfiff geben.

 

Diese Rezeptidee ist in Kooperation mit kaleidoscopic.kitchen entstanden.