Rezept Rinderrouladen

OMAS RINDERROULADEN

2,5 STD.

Mittel

4

Zutaten

1 Möhre

4 Zwiebeln

3 EL Butterschmalz

4 Scheiben Rinderrouladen (à ca. 180g)

Salz, Pfeffer

4 EL Löwensenf Extra scharf

8 Scheiben (ca. 80g) Frühstücksspeck

2 Gewürzgurken

1 EL Tomatenmark

250 ml trockener Rotwein

1 TL Zucker

1 EL Speisestärke

Küchengarn

Rezept
  1. Möhre schälen und grob würfeln. Zwiebeln schälen, 2 davon grob würfeln, 2 in Streifen schneiden. 1 EL Schmalz schmelzen. Zwiebelstreifen darin ca. 4 Minuten unter Rühren glasig dünsten. Rinderrouladen trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Rinderrouladen mit je 1 EL Senf bestreichen. Mit je 2 Scheiben Speck belegen. Gurken der Länge nach halbieren. Gurken und Zwiebelstreifen auf die Fleischscheiben aufteilen. Scheiben möglichst eng aufrollen und mit einem Küchengarn umwickeln. Alternativ mit Zahnstochern feststecken.
  3. 2 EL Schmalz in einem großen Topf erhitzen. Rinderrouladen rundherum ca. 10 Minuten kräftig anbraten.
  4. Rinderrouladen herausnehmen. Möhren- und Zwiebelwürfel im Bratfett ca. 5 Minuten anbraten. Nach ca. 3 Minuten Tomatenmark dazugeben und anrösten. Mit Rotwein ablöschen. 500 ml Wasser angießen, aufkochen. Rouladen zurück in den Topf geben und zugedeckt ca. 2 Stunden schmoren.
  5. Rinderrouladen aus dem Bratfond nehmen und warm stellen. Fond durch ein Sieb in einen anderen Topf gießen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  6. Stärke und 4 EL Wasser glatt rühren. Soße damit binden, nochmals aufkochen. Fleisch zurück in die Soße geben.

TIPP: Wer es besonders würzig macht, gibt ganz zum Schluss noch einen Löffel Senf in die Soße.