Qualitätskonzept

Bei Löwensenf wird jedes Senfkorn mit größter Sorgfalt behandelt – schließlich sind die Senfsaaten Träger der ätherischen Senföle und somit der Grundstein für die Schärfe und das Aroma des Senfs. Die schonende Verarbeitung der grob gemahlenen Senfmasse garantiert, dass sich die empfindlichen Senföle nicht verflüchtigen. Damit nur Senf mit vollem Geschmack in höchster Qualität die Produktion bei Löwensenf verlässt, wird auf ein umfassendes Qualitätskonzept geachtet.

Unser Tipp: Löwensenf Extra schon vor dem Öffnen kühl lagern

Die Schärfe des Senfs basiert auf dem Gehalt an ätherischem Senföl, welches bei der Nassvermahlung der Senfsaat entsteht. Im Gegensatz zur Schärfe von Pfeffer oder Paprika ist die Senfschärfe instabil und baut sich während der Lagerung ab. Die Geschwindigkeit des Abbaus nimmt mit steigender Temperatur zu, weshalb man Senf kühl und dunkel lagern sollte.

Unser Tipp:

Sollten Sie besonders scharfen Löwensenf Extra bevorzugen, achten Sie bitte beim Kauf darauf, dass das der Senf möglichst frisch ist, und lagern Sie den Senf auch im ungeöffneten Zustand bereits im Kühlschrank.

 

Zertifizierungen

Am 14. Februar 2006 wurde das Werk Löwensenf in Düsseldorf erfolgreich von der TÜV CERT/RWTÜV nach dem Umweltmanagementsystem DIN EN ISO 14001/ 2005 zertifiziert.

Die UMS Zertifizierung bescheinigt, dass die Löwensenf GmbH das Umweltmanagement für den Geltungsbereich Produktion von Senf und Senfartikeln eingeführt hat und anwendet. Durch die ISO 14001 kann die Löwensenf GmbH nachweisen, dass sie sich umweltgerecht verhält und bei alltäglichen Aufgaben und firmenpolitischen Entscheidungen die entsprechenden Umweltaspekte berücksichtigt.

Der IFS (International Food Standard) sorgt für bestmöglichste Transparenz innerhalb der Produktion bei Löwensenf und in der Belieferung des Handels. Einzelne Rohstoffe und Zutaten der Senfe können vom fertigen Produkt aus bis hin zu den jeweiligen Lieferanten rückverfolgt werden. 
Der IFS garantiert somit höchste Produktqualität und Lebensmittelsicherheit, die in regelmäßigen Audits bewiesen werden muss. Die entsprechenden Arbeitsabläufe werden dabei in einem immer wiederkehrenden Verbesserungsprozess auf den neuesten Stand der Technik gebracht.

Löwensenf Reinheitsgebot

So heilig wie den Brauern das gute deutsche Bier, so heilig ist auch den Senfmüllern von Löwensenf die Qualität. Deshalb wird der Extrascharfe von Löwensenf nach einem strengen Reinheitsgebot hergestellt. Er besteht lediglich aus frisch gemahlenen braunen Senfkörnern, Branntweinessig, Trinkwasser und etwas Speisesalz, nicht mehr und nicht weniger. In einem traditionellen Mahlverfahren werden die dunklen Schalen des Korns herausgefiltert und nur der hellgelbe Kern, das Herz des Senfkorns, verwendet – so erhält Löwensenf Extra seine typisch hellgelbe Farbe. Seine Schärfe steckt einzig und allein im Senfkorn, das aus den besten Anbaugebieten kommt. Die sorgfältige Auswahl und schonende Verarbeitung der Senfkörner sorgen für 100 Prozent Geschmack. Von diesem überzeugen sich die Senfmüller regelmäßig aufs Neue bei ihren Senfverkostungen.

Löwensenf Tönnchen

Zur Lagerung der beliebten Würzpaste wurden ursprünglich Steinguttöpfe verwendet. Diese waren allerdings schwer zu verschließen. Da sich das Allylsenföl unter Einfluss von Luftsauerstoff und Tageslicht sehr schnell verflüchtigt, wurde der Senf bald fade und verlor seine Schärfe. Um dies zu verhindern, wurde der Senf in Gläser mit Stülpdeckel abgefüllt. Glas ist als Verpackungsmaterial geschmacksneutral und hygienisch in der Handhabung. Das Glas konnte als „Senfkristall“ (Trinkglas) zwar weiter in der Küche zum Einsatz kommen, doch der Senf war noch immer dem Luftsauerstoff ausgesetzt. Gerade für kleinere Mengen Senf wurde deshalb bald die Tube als Verpackungseinheit eingeführt. Dünn gewalktes Weißblech oder später Kunststoff waren die neuesten Errungenschaften der Senfverpackung.

Löwensenf hat es sich mit seiner Qualitätsphilosophie zur Aufgabe gemacht, die Qualität für den Senfliebhaber zu erhalten. So entwickelte sich mit der Zeit das typische Glastönnchen von Löwensenf – geschmacksneutral und mit luftdichtem Schraubverschluss. Der „Twist-off-Verschluss“ und die Abfüllung unter Vakuum garantieren, dass der Senf hygienisch einwandfrei ausgeliefert werden kann und seine Schärfe und Frische behält. Das Tönnchen hat mittlerweile Kult-Charakter und steht für die herausragende Premiumqualität von Löwensenf.